Ausbildung

Treffen mit Facebook in Zürich ‚A Place To Come Together‘

Facebook, die grösste Social Media Plattform im Internet, lud uns in Zürich zu einem Meet and Greet ein, während sie durch verschiedene europäische Grossstädte reisten. Bei ihrem Aufenthalt in Zürich gaben sie uns einen Einblick in die Produkte der Facebook-Familie und die Möglichkeit, neue Features rund um Facebook Live, Instagram und Virtual Reality zu erleben.

Nachdem wir von den Mitarbeitern mit Kaffee, frische Croissants und ein paar Snacks begrüsst wurden, gingen wir in die Haupthalle, wo die Präsentation stattfand.

Video

Nach dem Wachstum der Werbung auf mobilen Plattformen, ist der nächste grosse Block, Bewegtbildwerbung. Facebook hat seine Videofunktionen erweitert, darunter eine Video-Registerkarte, Facebook Live und 360-Grad-Videos. Facebook prognostiziert, dass Video in den nächsten Jahren massiv wachsen wird. Damit sind sie nicht die Einzigen auf dem Markt. Deshalb bringt Facebook seine Video-Anzeigenangebote auf die nächste Stufe und investiert erheblich in Video. Der Fokus von Facebook liegt nach wie vor sehr stark auf Kurzform-Inhalten, zumal mobile Zuschauer mit kleinen Smartphones und teuren drahtlosen Datenplänen der Anker des Videogeschäfts sind.

360 Fotos

Eine der neuesten Arten von Beiträgen im Facebook-Feed ist das ‚360 Grad Photo‘, das ein Rundum-Awareness-Erlebnis schafft. Dies schafft auch neue Möglichkeiten für Werbung, mehr ansprechende Inhalte und mehr Informationen können im Vergleich zu einem normalen Image-Post geteilt werden.

Offline-Konvertierungen

Die Messung des Verhältnisses zwischen Online- und Offline-Statistiken ist eine der grössten Herausforderungen bei der Messung von Conversions, trotz der zunehmenden Digitalisierung sind die Einkäufe in den Filialen nach wie vor signifikant. Mit GPS-Tracking kann die Reise des Kunden verfolgt werden. Die Offline-Konvertierung kann durch die Kombination von Transaktions- und CRM-Daten verfolgt werden.

Karussellanzeigen + Lokales Targeting = Offline-Konvertierung

In diesem Beispiel klickt der potentielle Kunde auf die mobile Karussellanzeige und geht danach in den Shop, um sich den Artikel anzusehen. Wenn die GPS-Ortung eingeschaltet ist, kann der Besuch im Geschäft verfolgt und als Offline-Konvertierung gezählt werden.

Virtuelle Realität

Nach der Präsentation hatten wir die Möglichkeit, verschiedene Stationen über verschiedene Facebook-Themen hinweg zu besuchen. Eine, die uns auffiel, war natürlich die Virtual-Reality-Station von Oculus. Wir konnten ihr VR-System testen, was eine tolle Erfahrung war. Die Zukunft der VR ist gross, und das bedeutet auch, dass Unternehmen dieses System für ihre Marketingstrategien nutzen können.

Autorin: Rinzin Faul